LA BOTTE GARDIANE

 

Schon seit 1958 gibt es das Schuh-Label LA BOTTE GARDIANE aus Nimes in Frankreich. In einer kleinen französischen Manufaktur werden alle Produkte aus hochwertigen französischen oder italienischen Ledern gefertigt.

 

Von Cowboys und echtem Leder

LA BOTTE GARDIANE, das sind die original Reitstiefel der Cowboys aus der französischen Carmarque, die die heimischen Stiere hüten. Die Cowboys in Frankreich werden auch „Gardians“ genannt, an welche das Label ursprünglich produziert hat. Wer jetzt an üppig verzierte Cowboystiefel denkt, liegt allerdings komplett daneben. LA BOTTE GARDIANE machen schlichte und doch sehr besondere Schuhe, welche robust und sehr bequem sind. Es gibt sie in verschiedenen Höhen, in Glatt- oder Veloursleder. Dabei sind alle Stiefel für Frauen und Männer zu haben. Typische Farben sind Cognac-, Natur- und Brauntöne. Zum Sommer gibt es auch schlichte, lässige Sandalen und Schlappen in Leder.

 

Französische Handwerkstradition

Die Produktionsartähnelt noch immer stark einem traditionellen Handwerksbetrieb. Deshalb ist die Produktionsmenge für Deutschland auch auf 500 Paar pro Saison begrenzt. Mehr ist in der Produktionsstätte einfach nicht möglich und vom kleinen Familienunternehmen auch nicht gewünscht.
Wir sind ganz angetan vom sympathischen und authentischen Familienbetrieb und freuen uns, dass die Schuhe bei guter Pflege ein ganzes Leben halten. Und läuft man die Sohle bei den neuen Lieblingsstiefeln doch mal durch, kann sie einfach abgenommen und ausgetauscht werden.

LA BOTTE GARDIANE wurde 2007 von der französischen Regierung mit der Auszeichnung „Living Heritage Company“ geehrt. Französische Firmen werden dabei für ihre tolle traditionelle Arbeit und ihre Leidenschaft fürs Handwerk ausgezeichnet.