Kategorie durchstöbern

Lifestyle

    Fashion Lifestyle

    Sarahs Lieblingsteile

    9. Januar 2019

    Das heutige Green-Fashion-Outfit von mir – Sarah – soll ein wenig über die Wintertristesse hinwegtrösten. Normalerweise trage ich sehr gerne schwarz und gedeckte Farben. Wenn sich das Wetter aber ändert und alles grau ist, dann muss die Farbe eben im Outfit stecken.

    Nun aber erstmal zu mir. Wer bin ich eigentlich und was mache ich bei glore? Ich bin Sarah, 23 und bin in den Endzügen meines Studiums angelangt (Kulturgeographie und Germanistik an der FAU Erlangen-Nürnberg). Ich habe erst ein Praktikum bei glore im Headquarter gemacht und bin dort nun noch als Werkstudentin angestellt. Generell mag ich den skandinavischen Stil sehr gerne, genauso wie klassische britische Schnitte und Stoffe. Super gerne kombiniere und kontrastiere ich das dann mit ausgewählten Second Hand Stücken bzw. Kleidung im „80er/90er-Sport-Style“. Nachhaltigkeit ist schon lange ein wichtiges Thema für mich und nach einigen Jahren vegan/vegetarischer Ernährung versuche ich jetzt mein Umweltbewusstsein auf immer mehr Bereiche auszuweiten. Dazu gehört selbstverständlich auch der Modekonsum – denn das macht mir Spaß und ich finde es wichtig, auch dabei auf faire Produktionsbedingungen und nachhaltige Materialien zu achten. Deswegen gehe ich auch liebend gerne auf die Suche nach Second Hand oder Vintage Kleidung, das spart nicht nur Geld, sondern auch Ressourcen.

    Zurück zum Outfit: Der Hingucker des Ganzen ist auf jeden Fall die samtig-rote Stiefelette von NINE TO FIVE. Der verarbeitete Samt ist nach OEKO-TEX Standard hergestellt und gibt dem ganzen Outfit einen edlen Look. Üblicherweise kann ich auf meine fairen VEJA Sneaker nicht verzichten, ganz genau wie Linda (ihr Lieblingsoutfit findet ihr hier), aber diesmal mussten es diese Schuhe sein. Kombiniert habe ich dazu die ARMEDANGELS Hose „Ankea“, die locker lässig fällt und somit super bequem und trotzdem schick ist. Büro oder Kaffee mit Freundinnen? Mit „Ankea“ muss man sich nicht umziehen. Auch diese Hosenwahl ist eigentlich ungewöhnlich für mich – wer mich kennt weiß: Sarah trägt am liebsten Jeans. Aber ich probiere gerne ausgefallene Kleidungsstücke an und habe mich in diese beiden ein wenig verguckt.

    Obenrum bleibe ich mir dann aber wieder treu und trage ein weißes Basic-Shirt: „Franz“ von glore. Das Männershirt kommt mit 100% Bio-Baumwolle aus und ist dadurch wunderbar geeignet, als unterste Schicht direkt auf der Haut getragen zu werden. Mit so einem T-Shirt kann man quasi nichts falsch machen – auch bei Frauen sollte so ein Basic nicht im Kleiderschrank fehlen. Gehen wir eine Lage weiter nach außen, stoßen wir auf „Femke“ von ARMEDANGELS. Sie ist ein raffinierter Pullover mit Schnürung im Nacken und V-Ausschnitt. Die Materialen? Bio-Baumwolle, Wolle und Polyamid – zertifiziert mit dem GOTS-Standard.

    Um mich schön warm zu halten trage ich die LANIUS Steppjacke, die ganz ohne Daunen auskommt und vegan ist – da trägt man die avocadogrüne Jacke gleich viel lieber.

    Statt einen Rucksack oder Handtasche, habe ich mich für die pinqponq Hipbag entschieden, die ich zeitgemäß als Brusttasche trage. Dort finden alle Essentials Platz, man hat die Hände frei und beschränkt sich auf die Sachen, die man tatsächlich braucht. Außerdem wollte ich unbedingt die „fuck“-Kette von fremdformat tragen, die ich schon lange im Auge habe und die das Schicke wieder ein wenig aufbricht. Die Schmuckstücke werden per Hand aus nickelfreiem Messing in Heidelberg hergestellt. Sie sind also kleine Schätze, die dich jahrelang begleiten. Und weil es im Winter kalt ist, darf auch eine Mütze nicht fehlen. Meine liebste ist von Nudie Jeans und gibt’s in wunderschönen gedeckten Farben.

     

    Ich trage:

    Viel Spaß beim Stöbern!

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Interviews Lifestyle

    Vienna calling

    Die Sommerferien sind vorbei und die Zeit der Städtereisen beginnt wieder. Wien ist immer eine Reise wert. Wenn wir an Wien denken, geht unser Herz auf. Viele sagen, Wien ist ein einziges Freilichtmuseum und…

    13. September 2017
  • Lifestyle

    Z Shoes – makes fashion feel better!

    46,9 Milliarden US Dollar Umsatz wird laut der Internationalen Arbeitsorganisation ILO jährlich mit Menschenhandel erzielt- JA wir reden hier vom Verkauf und Kauf von Menschen. Erwachsene und Kinder, wie Du und ich werden als…

    27. Juli 2017