Lifestyle Subjects that matter

Lotuscrafts – zeitlos nachhaltiges Yogazubehör

8. August 2017

Wien frühmorgens, das Sonnenlicht fühlt sich bereits warm auf der Haut an. Im Schatten bekommt man noch Gänsehaut.  In der U-Bahn riecht es nach abgefahrenen Bremsbelägen. Im Sommer riecht es dort oft so. Wir steigen am Rathaus aus. Das helle Licht lässt die weißen Fassaden der herrschaftlichen Häuser noch heller erstrahlen. Wir laufen die Josefstädterstraße hinauf, die Gassen werden enger und das Licht weniger. Noch schnell beim Kaffeemodul auf einen frischgebrühten Filterkaffee in unserem Keep Cup und eine Scheibe Bananenbrot vorbei. Das beste, dass man in Wien bekommt – wenn man gerade keines selbst gebacken hat. Nicht weit entfernt liegt das Büro von Lotuscrafts.

Lotuscrafts war bei uns von Anfang an dabei. Als wir zum ersten Mal Meditationskissen bestellten, war uns noch nicht klar, dass sie bald einer unserer Bestseller werden und wir einen Yogabereich aufbauen würden. Heute, drei Jahre später sind wir das erste Mal zu Besuch bei Wolfgang, dem Gründer des Labels und wollen herausfinden, wie alles begann.

„Wir haben ganz klein angefangen, die ersten Monate war ich alleine. Mit den Meditationskissen hat alles begonnen“, erzählt Wolfgang. Eigentlich sind die Meditationskissen aus einer anderen Idee heraus entstanden. Wolfgang hat im Marketing eines großen Konzerns gearbeitet. „Irgendwann wollte ich dort nicht mehr arbeiten“, sagt er. „Anfangs war die Idee einen Shop für Heilpraktikerbedarf zu machen. Ich dachte an eine eigene Line für Kissen und Stützkissen. Daraus ist dann Schritt für Schritt Lotuscrafts entstanden. Ich habe damals einfach Kissenhüllen bestellt, sie von Hand befüllt und gleichzeitig den Online Shop aufgebaut. Mit der Zeit haben wir nach und nach das Sortiment mit Malas, Gurten, Blöcken, BolsterMeditationsmatten, Yogadecken, Yogamatten und -taschen ausgebaut, die Meditationskissen sind nach wie vor unsere Spezialität.“

Stabile Partnerschaften mit unseren Produzenten sind uns wichtig

Von Anfang an war klar, dass die Kissen ökologisch und fair hergestellt werden sollten. „Zu Beginn waren die Stoffe GOTS-zertifiziert, mittlerweile sind wir auch als Unternehmen selbst zertifiziert. Wir finden es gut ein Regelwerk zu haben, das für den Verbraucher von Anfang an nachvollziehbar ist. Ich bin ein großer GOTS-Fan!“, erzählt Wolfgang. Lotuscrafts arbeiten eng mit ihrem Produzent in Südindien zusammen. In der Fabrik arbeiten etwa 60 Näher und Näherinnen. Die Kissen werden dann in Deutschland mit Dinkelspelzen aus ökologischem Landbau befüllt. Über die Jahre hat sich Lotuscrafts mit den Produzenten eine stabile und faire Partnerschaft aufgebaut. Einmal im Jahr besucht Wolfgang die Produktion. Manchmal verbindet er die Reise nach Indien auch mit einem Yogaurlaub. Der Wiener ist selbst Yogalehrer und unterrichtet eimal die Woche im Shivananda Zentrum in Wien, das dieses Jahr 40-jähriges Bestehen feiert.

Produktentwicklung mit Experten vor Ort

Die Produktentwicklung findet immer vor Ort in den Fabriken statt. Wolfgang schätzt das Know-How der Fabrikanten. Er zeigt uns begeistert die neuen Produktpalette, die von neuen Yogataschen, über Handtücher bis hin zu Yogamatten reicht. Die neuen Yogamattentaschen Pune haben jetzt zusätzlich ein Innenfutter und sind in tollen neuen Farben erhältlich. 

Auch das Mattensortiment hat Lotuscrafts ausgebaut. Unsere Begeisterung können wir kaum zurückhalten! Die neuen Yogamatten sind aus Naturkautschuk hergestellt und rutschfest. Darum sind sie auch gut für dynamische Yogastile wie Vinyassa Yoga geeignet. Die Standardversion ist 4mm dick und hat eine sehr gute Dämpfung. Sie ist frei von PVC und BPA und wird nach hohen Schadstoff-Standards geprüft.

Zusätzlich gibt es noch eine superleichte Reisematte, die sich wunderbar falten und in deinen Koffer packen lässt. 

Wir würden sagen der nächste Urlaub auf Bali kann kommen!

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort