Ready for Summer - Endlich Sommer! Am Montag war der meteorlogische Sommeranfang und diese Woche können wir warme Temperaturen und Sonne satt genießen. Wird auch schließlich höchste Zeit die Frühjahrsmüdigkeit abzuschütteln und der blassen Haut ein paar Sonnenstrahlen zu gönnen. Und wie könnte das besser funktionieren, als sich im Bikini in den Garten oder das Freibad zu legen? Super Idee - nur muss schnell noch der passende Bikini her. Da kommt das Berliner Label E.A. seawear mit seinen wunderschönen Häkel- und Strickbikinis gerade richtig! Die Idee den 60er Jahre Häkelbikini aus Baumwolle noch einmal neu aufzulegen kam Anna Berger und Eva Swoboda als sie zusammen an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee studierten. Da keine von ihnen häkeln konnte, hängten sie eine Anzeige an das schwarze Brett in einem Supermarkt: Seniorinnen gesucht, die Freude am häkeln haben. Es meldete sich eine einzige Frau, diese gab ihnen allerdings den Tipp in kostenlosen Wurfblättern zu inserieren...
STYLES & STORIES

Ready for Summer

Von , 28.06.2018

Endlich Sommer! Am Montag war der meteorlogische Sommeranfang und diese Woche können wir warme Temperaturen und Sonne satt genießen. Wird auch schließlich höchste Zeit die Frühjahrsmüdigkeit abzuschütteln und der blassen Haut ein paar Sonnenstrahlen zu gönnen. Und wie könnte das besser funktionieren, als sich im Bikini in den Garten oder das Freibad zu legen? Super Idee - nur muss schnell noch der passende Bikini her. Da kommt das Berliner Label E.A. seawear mit seinen wunderschönen Häkel- und Strickbikinis gerade richtig!


Die Idee den 60er Jahre Häkelbikini aus Baumwolle noch einmal neu aufzulegen kam Anna Berger und Eva Swoboda als sie zusammen an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee studierten. Da keine von ihnen häkeln konnte, hängten sie eine Anzeige an das schwarze Brett in einem Supermarkt: Seniorinnen gesucht, die Freude am häkeln haben. Es meldete sich eine einzige Frau, diese gab ihnen allerdings den Tipp in kostenlosen Wurfblättern zu inserieren und siehe da, nach einiger Zeit fand sich eine Gruppe häkelwütiger Berliner Seniorinnen, die sich dem Projekt anschließen wollten. Der Fingerfertigkeit dieser Damen ist es auch zu verdanken, dass auch einem eher unbrauchbaren Prototyp ein wunderschöner, tragbarer Bikini wurde. Bis es soweit kam, musste jedoch auch erst einmal ein passendes Garn für das Vorhaben gefunden werden. Es sollte sich nicht vollsaugen, formtreu sein und dazu noch gut aussehen. Nach etlichen Tests und Besuchen bei unterschiedlichsten Herstellern, haben Anna und Eva im Textilwirtschaftsinstitut Denkendorf den passenden Partner gefunden.


Die beiden Gründerinnen eröffneten einen Popup-Store in Berlin, in dem sie die Bikinis an die begeisterte Frau brachten. Die Nachfrage nach den Bikinis war überwältigend und so entschließen sich Anna und Eva dazu eine Crowdfunding Kampagne zu starten um ihr Projekt weiter voran zu treiben. Der Kampagne ist es zu verdanken, dass die Kollektion um weitere Modelle erweitert wurde. So gibt es mittlerweile bezaubernde Strickbikinis zu erwerben, die in Apolda im Erzgebirge in einem kleinen Familienbetrieb maschinell gestrickt werden und in Berlin von Hand mit Details versehen werden. Die Farbpalette reicht von schmeichelndem Dunkelblau über knalliges Fuchsia zu einem eleganten Champagnerton. Die Farben harmonieren wunderbar, so sind auch Mix-and-Match Experimenten keine Grenzen gesetzt!


Strickbikini   Häkeltop


Das gestrickte Bandeautop von E.A. seawear gefällt mir schon richtig gut, aber ich finde das Häkeltop ist noch eine Spur besser. Schön finde ich auch, dass manche der Häklerinnen persönlich auf der Website des Labels vorgestellt werden. Da hat mein Bikinioberteil auch gleich eine Geschichte zu erzählen! Wer weiß, ob es von Meriam am Herd gehäkelt wurde, während sie das Essen für ihre Enkelkinder zubereitet oder von Frau Kluge, die jeden Sommer nach Tunesien fliegt und dort einfach mal so zehn Bikinioberteile häkelt, weil "sie sich gelangweilt hat". Vielleicht hatte aber auch Frau Roczynski ihre schnellen Finger im Spiel, die oft als gute Seele die Mitarbeiter des Labels mit Süßigkeiten oder Selbstgestricktem versorgt. Egal, wer mein Oberteil gehäkelt hat, ich finde es wunderschön und bin stolz darauf ein Kleidungsstück mit Geschichte im Schrank zu haben. 


Häkeloma Meriam  Häkeloma Frau Kluge  Häkeloma Frau Roczynski

Häkelomis von links nach rechts: Meriam, Frau Kluge, Frau Roczynski


Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich will sofort in meinem schönem Bikini von E.A. Seawear ins kalte Nass springen. Denn ein schöner, nachhaltiger Häkelbikini ist genau das richtige für einen langen Sommer. Wenn es dir genauso geht, dann habe ich hier eine kleine Auswahl für dich.

close