MELAWEAR

 

Mela steht für „my ethical label“. Nachhaltige Förderung von Entwicklungs- und Schwellenländern – durch Produktion von cooler Streetwear in besagten Ländern – ist das Hauptziel von MELAWEAR. Henning Siedentopp und Claudia Assmuth gründeten 2014 ihr kreatives und grünes Modelabel in Lüneburg. Der Name „mela“ ist Hindi und bedeutet übersetzt „gemeinsam Handeln“. Das gemeinsame Handeln in der Öko-Textilbranche liegt den beiden BWL-Studienfreunden am Herzen und wird nicht nur aus Idealismus, sondern aus voller Überzeugung betrieben.


Wertschöpfungsprozess im Blick

Viele Studieninhalte zu nachhaltigem Wirtschaften beziehen sich auf die Wichtigkeit der Betrachtung der gesamten Produktions- und Lieferkette. Das junge Team von MELAWEAR schafft für alle beteiligten Menschen entlang der Produktionskette faire Arbeitsbedingungen und setzt dadurch den Grundstein für faire und ökologische Mode. Hierzu werden alle Partner und Zulieferer – meistens in Indien - entlang der gesamten Wertschöpfungskette durch regelmäßige Audits kontrolliert.
Alle Produkte von MELAWEAR sind Fairtrade und GOTS zertifiziert. Durch den Einsatz GOTS zertifizierter Bio-Baumwolle und freundschaftlichen Beziehungen zu Partner in Indien kann das Unternehmen das Ziel einer nachhaltigen Textilproduktion verfolgen. Als Mitglied des Fairtrade-Systems soll vor allem aktiv ein Beitrag zur Lösung sozialer Missstände geleistet werden, indem Näher/innen und Baumwollfarmer unter angemessener Bezahlung und Einhaltung sozialer Standards arbeiten können, erneuerbare Energien im Arbeitsprozess eingesetzt werden und umweltschädliche und giftige Stoffe nicht berücksichtigt werden. Die Einhaltung der Sozialstandards beinhaltet unter anderem einen fairen Arbeitnehmerschutz inklusive fairen Löhnen, Schutz vor Diskriminierungen, sowie Zwangs- und Kinderarbeit. 
Die Textildrucke kommen ganz ohne Weichmacher, Formaldehyd und Schwermetalle aus. Somit wird Haut und Umwelt nachhaltig geschützt. Durch das ökologisch vorbildliche Verhalten von MELAWEAR ist das Unternehmen zum Pilotpartner des neuen Fairtrade-Textilstandards aufgestiegen.


Mit Forschung & Entwicklung zur Ökologie

Das Team von MELAWEAR sieht es als seine Antriebskraft Nachhaltigkeit und Textilindustrie auch in Zukunft in Einklang zu bringen. Der Dialog und Austausch mit Modehochschulen und Universitäten in ähnlichen Fachbereichen ist dem Modelabel eine Herzensangelegenheit. Als das Unternehmen 2014 im wissenschaftlichen und lehrenden Umfeld der Leuphana Universität Lüneburg gegründet wurde, wusste noch niemand, dass sie sich zwei Jahre später maßgeblich daran beteiligen würden, dass die Uni zu einer von vier Fairtrade Universitäten in Deutschland gekürt wird.
MELAWEAR schafft es sich durch schlichte und lässige Bio-Mode von der Masse abzuheben. Die Kleidung in Form von Damen und Herren Shirts und Hoodies, sowie Rucksäcken sprechen junge und jung gebliebene Männer und Frauen an.
Selbst die Produktnamen versuchen einen ökologischen und bewussten Ansatz zu vermitteln. Deshalb heißt zum Beispiel der Rucksack „Ansvar“, was in Skandinavien für Verantwortung steht. So entstehen rundum naturbelassene und stylische Produkt im skandinavischem Design.
Ganz nach dem Motto von MELAWEAR zur nachhaltigen Textilproduktion: Ökologisch. Fair. Gut.


Die aktuelle MELAWEAR Kollektion findest du in unseren Concept Stores in Augsburg, Luzern, Schweiz, München und Stuttgart . Oder kauf dein neues Lieblingsteil direkt online!


Seite 1 VON 1
Nach Oben
Seite 1 VON 1