Annas goldene Welt - Nach meiner ersten Woche bei glore, kann ich mit Sicherheit sagen: ich habe alles richtig gemacht. Mein Name ist Anna und ich studiere Mode in Pforzheim. Im nächsten halben Jahr werde ich hier in Nürnberg mein Praxissemester bei glore absolvieren. Mein Hauptkriterium war es, zu einem nachhaltigen Label zu gehen. Wenn man sich viel mit Mode und der ganzen Bekleidungsindustrie beschäftigt, wird einem im Normalfall früher oder später bewusst, von was man lieber kein Teil sein möchte. Möglich, dass die wirklich modische grüne Mode noch in den Kinderschuhen steckt, aber ich finde es großartig, dass es sich immer mehr junge Designer trauen, einen neuen, fairen, nachhaltigen Weg einzuschlagen! Wunderbare Mode und tolle Menschen Sicher war grüne Mode vor einiger Zeit noch in der ewigen Schublade "Korklatschen, Stofftaschen, outer als Out", und heute? Einerseits muss man sich fragen, wer zur Zeit nicht mit Birkenstock und Jutebeutel unterwegs ist, da es auch einfach In...
STYLES & STORIES

Annas goldene Welt

Von , 28.06.2018

Nach meiner ersten Woche bei glore, kann ich mit Sicherheit sagen: ich habe alles richtig gemacht.

Mein Name ist Anna und ich studiere Mode in Pforzheim. Im nächsten halben Jahr werde ich hier in Nürnberg mein Praxissemester bei glore absolvieren. Mein Hauptkriterium war es, zu einem nachhaltigen Label zu gehen. Wenn man sich viel mit Mode und der ganzen Bekleidungsindustrie beschäftigt, wird einem im Normalfall früher oder später bewusst, von was man lieber kein Teil sein möchte. Möglich, dass die wirklich modische grüne Mode noch in den Kinderschuhen steckt, aber ich finde es großartig, dass es sich immer mehr junge Designer trauen, einen neuen, fairen, nachhaltigen Weg einzuschlagen!


Wunderbare Mode und tolle Menschen

Sicher war grüne Mode vor einiger Zeit noch in der ewigen Schublade "Korklatschen, Stofftaschen, outer als Out", und heute? Einerseits muss man sich fragen, wer zur Zeit nicht mit Birkenstock und Jutebeutel unterwegs ist, da es auch einfach In geworden ist, andererseits ist es ein Trend, der aus einem Umdenken entstanden ist. Jeder kann sich informieren, woher das Produkt stammt, das man gerade kauft. Vielleicht war die Transparenz noch nie so groß wie jetzt. Wenn dann noch der Wille und das Interesse der Leute vorhanden ist, steht einer besseren Welt eigentlich fast nichts mehr im Weg.
Dass grüne Mode und faire Kleidung mittlerweile definitiv ganz vorne angekommen sind, beweisen Ökolabels wie ELSIEN GRINGHUIS, VEJA oder natürlich die unglaublich gelungenen Kollektionen von ANNE GORKE - um nur einige zu nennen.

Ich erinnere mich noch an meine erste Begegnung mit Bernd, meinem Pistazieneis liebenden Chef mit dem Herz am rechten Fleck. Wir sprachen von ANNE GORKES artichokes-Kollektion und er sagte: "Nun, hier hängt sie!" (also die Kollektion!)
Ich bin also nicht nur umgeben von einem unglaublich netten, herzlichen Team, sondern auch von wunderschönen fairen, grünen Kleidern - beides von unschätzbarem Wert.

Das Sahnehäubchen an meinem ersten Tag war möglicherweise mein Begrüßungsgeschenk: ein backfrisches Paar VEJA Esplar High Top Leather Gold!
Ich bin verliebt in diese Schuhe, unglaublich bequem, mit nahezu allem kombinierbar - ein Traum. Natürlich wäre ich auch ohne die Schuhe an meinem zweiten Tag wieder gekommen! Denn bei einem so netten Team, mit einer unerschütterlichen Energie jeden Tag auf´s Neue die Welt ein Stückchen besser zu machen - da kann man sich nur glücklich schätzen, ein Teil davon zu sein.                                                                         

                                              VejaEsplar

      

Hier findest du unsere Auswahl an Veja Sneakern!




close